Unter Essen auf Rädern versteht man die Lieferung fertig zubereiteter Mahlzeiten. Als Synonyme werden häufig auch Mobiler Mahlzeitendienst, Mobiler Mittagstisch oder Menüservice verwandt. Beim Lieferservice kann man ein einzelnes Mittagessen bestellen oder auf die regelmäßige Lieferung zurückgreifen. Die Lieferung erfolgt direkt bis an die Wohnungstür oder sogar in die Wohnung des Kunden.

Essen auf Rädern wird von vielen sozialen Einrichtungen, Wohlfahrtsverbänden und Hilfsorganisationen sowie Privatunternehmen angeboten. Dieses Angebot richtet sich an ältere oder hilfsbedürftige Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, sich ihr Essen allein zuzubereiten oder ihre Mahlzeiten nicht mehr zubereiten wollen.

Je nach Anbieter kann das Essen täglich warm angeliefert oder wochenweise tiefgefroren zum Auftauen in der Mikrowelle bereitgestellt werden. Dabei ist die Auswahl der Speisen recht groß. So reichen die Menüs von der einfachen Hausmannskost bis hin zur speziellen Ernährung. Hierzu gehören auch vegetarische, salzarme und lactosefreie Gerichte, Diabetikerkost oder pürierte Speisen für Kunden mit Schluckbeschwerden. Oftmals ergänzen Desserts und Kuchen das Angebot.

Üblicherweise werden die Menüs aus einem Speisenplan im Voraus gewählt. Die Essenslieferung erfolgt in Thermomehrwegbehältern, entweder in Alu- oder Kunststoffschalen oder auf Porzellangeschirr. Daneben besteht bei vielen Anbietern auch die Möglichkeit Tiefkühlkost für mehrere Tage zu bestellen. Die Dauer der Lieferung lässt sich individuell vereinbaren und ist jederzeit abbestellbar.

Die Preise für das Essen auf Rädern sind sehr verschieden und liegen laut Stiftung Warentest meist zwischen 3 und 10 EUR pro Hauptmahlzeit. Gemäß § 79 SGB XII können Bedürftige Unterstützung durch das Sozialamt beantragen.

Die Idee für Essen auf Rädern entstand in den 1940er Jahren in Großbritannien. Frauen der britischen Wohlfahrtsorganisation liefern 1947 die ersten Essen an alte und pflegebedürftige Menschen. Nach Deutschland kam das Essen auf Rädern in den 1960er Jahren.

Das Essen auf Rädern unterscheidet sich sowohl vom Convenience-Produkt, bei dem in der eigenen Küche unterschiedlich vorbereite oder vorgekochte Essensbestandteile kombiniert werden, als auch vom Catering, wobei zumeist kulinarische Köstlichkeiten für besondere Feste und Veranstaltungen frisch zu bereitet werden.

Zurück