Buchvorstellung: Demenz und Altersverwirrtheit

01 Oktober 2012

Jan Pieter van der Steen Demenz und AltersverwirrtheitDie Demenzerkrankung, das Leiden Des Alters, macht Angst. Zugleich kann die Krankheit aber auch eine Herausforderung sein, sagt Jan-Pieter van der Stehen in seinem Ratgeber Demenz und Altersverwirrtheit.

Wenn die Persönlichkeit zerfällt, wird der Demenzkranke auf andere Seelengebiete "zurückgeworfen", auf das Gemüt, das Fühlen oder den Willen. Die Entwicklung des Menschen ist damit aber keineswegs zu Ende, sondern setzt sich in anderen Bereichen der Seele fort, wenn auch verborgen hinter zerstörenden Prozessen, deren Unerträglichkeit für Betroffene und Angehörige die Frage, welchen Sinn das alles noch hat, immer lauter werden lässt.

Jan Pieter van der Stehen zeigt in seinem Buch, dass das Gedächtnis mehr als eine Gehirnfunktion ist. Indem wir uns nicht nur auf den alternden Körper konzentrieren, sondern auch auf die im Alter freiwerdenden Lebenskräfte, können neue Perspektiven für Demenzkranke eröffnet werden.

Neben der Betrachtung der wichtigsten Formen der Demenz, ihrer Risikofaktoren und Ursachen, ihrer Diagnose und Therapie gibt der Autor umfassende Hilfestellungen für die Begleitung und Betreuung dementer Menschen.

 

Demenz und Altersverwirrtheit

Autor Jan Pieter van der Steen
Verlag Urachhaus
ISBN 978-3-7725-5048-5
Einband Kartoniert, 304 Seiten
Preis 22,90 EUR

 

 

Über den Autor Jan Pieter van der Steen
Der Autor, geboren 1953, ist Allgemeinarzt mit Schwerpunkt Sozialpsychiatrie und Geriatrie. Er lebt im niederländischen Assen und arbeit hauptsächlich mit Demenzkranken und älteren Menschen mit psychischen Problemen. Jan-Pieter van der Stehen ist Vorstandsmitglied der niederländischen Alzheimer-Gesellschaft in der Provinz Drenthe.

Zurück