Gut gerüstet in den Urlaub - Die sinnvoll zusammengestellte Reiseapotheke

01 Juli 2013

Die Koffer sind gepackt und die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub ist groß. Doch im letzten Augenblick fällt auf, dass die Reiseapotheke fehlt. Damit der Urlaub beginnen kann, werden auf die Schnelle noch einige Tabletten, Dragees und Salben zusammengesucht. Doch wer auf solche Weise seine Reiseapotheke zusammenstellt wird im Ernstfall eventuell einen Teil seiner Urlaubsfreude einbüßen.

Zwar sind im Ausland etliche Arzneimittel günstiger, entsprechen aber häufig nicht den gewohnten Qualitätsanforderungen. Und hinzu kommt, dass die Suche nach einem Arzt durch fehlende Ortskenntnisse und die Auswahl der richtigen Medikamente durch Verständigungsprobleme erschwert sein können.

Daher sollte eine gut ausgestattete Reiseapotheke im Gepäck nicht fehlen.  Bei der Zusammenstellung empfiehlt es sich, nur solche Arzneien mitzunehmen, die im Urlaub auch tatsächlich benötigt werden. In erster Linie sollen sie leichte Beschwerden lindern. Bei schwerwiegenden Erkrankungen oder einer Verschlimmerung der Symptome muss auch im Ausland ein Arzt aufgesucht werden. Auf jeden Fall sollte der Inhalt der Reiseapotheke auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Neben fiebersenkenden Medikamenten, Mitteln gegen Durchfallerkrankungen, Verbandmaterialien und Desinfektionsmitteln müssen vor allem solche Arzneimittel in ausreichender Menge vorhanden sein, die aufgrund einer chronischen Erkrankung regelmäßig eingenommen werden müssen.

Die Reiseapotheke sollte grundsätzlich vor Sonne geschützt und trocken, möglichst nicht über 20 bis 25 °C, gelagert werden. Bei Flugreisen ist eine Aufbewahrung im Handgepäck empfehlenswert, denn aufgegebenes Gepäck kann auch einmal verloren gehen. Hier gilt es aber, dass geltende Flugsicherheitsbestimmungen beachtet werden. Besonders bei Medikamenten, die regelmäßig eingenommen werden müssen, sollte man kein Risiko eingehen.

 

Checkliste für Ihre Reiseapotheke

 

Wichtige Medikamente

  • Vom Arzt verschriebene Medikamente
  • Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden müssen

 

Arzneimittel für die innere Anwendung

  • Reiseübelkeit
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Blähungen und Magenbeschwerden
  • Sodbrennen
  • Kreislaufbeschwerden
  • Fieber und Schmerzen
  • Erkältungskrankheiten
  • Allergien

 

Arzneimittel für die äußere Anwendung

  • Sonnen- und Lippenschutzprodukte
  • Sonnenbrand, Insektenstiche und Allergien
  • Prellungen und Verstauchungen
  • Wund- und Heilsalbe
  • Augentropfen

           

Erste Hilfe

  • Desinfektionsmittel
  • Pflaster
  • Verbandpäckchen
  • Elastische Binden / Mullbinden
  • Sterile Kompressen / Wundauflagen
  • Sicherheitsnadeln und Verbandklammern
  • Einmalhandschuhe

 

Sonstiges

  • Fieberthermometer
  • Schere und Pinzette
  • Ohrstöpsel gegen Lärmbelästigung
  • Ersatzbrille / Kontaktlinsen

 

Und zu guter Letzt

  • Vorgeschriebene bzw. empfohlene Impfungen
  • Impfausweis
  • Landesspezifische medizinische Hinweise
Zurück