Rundum gesunde Zähne - Die richtige Zahnpflege

01 Januar 2011

Pixabay toothbrush 3191097 1920Für das eigene Wohlbefinden sind gerade im Alter gesunde und gepflegte Zähne von großer Bedeutung.

Doch kann mit fortschreitendem Alter die Zahnpflege zum Problem werden. So nehmen die feinmotorischen Fähigkeiten ab. Bewegungen werden nicht mehr so gründlich ausgeführt, wie zu früheren Zeiten. Herkömmliche Zahnbürsten und auch Zahnseide können oft nicht mehr effektiv eingesetzt werden.

Abhilfe kann geschaffen werden, durch den Einsatz einer elektrischen Zahnbürste. Aber auch mit einfachen Hilfsmitteln lässt sich so manches erreichen. Mit Hilfe eines aufgestecktes Tennisballs oder spezieller Aufsteckgriffe kann die Grifffläche einer herkömmlichen Handzahnbürste vergrößert werden. Von älteren Personen können sie so einfacher gehalten werden und auch bewegungseingeschränkte Menschen können ihre Zähne wieder selbständig reinigen.

Der Gebrauch von Zahnseide und von Bürstchen für die Zahnzwischenräume ist in Deutschland immer noch wenig verbreitet. Gerade aber ältere Menschen haben oftmals größere Zahnzwischenräume als Jüngere. Für die Reinigung von Zähnen sind daher Zahnseide und Interdentalbürsten wesentlich wichtiger.

Darüber hinaus ist auch der regelmäßige Zahnarztbesuch wichtig. Experten berichten, dass insbesondere Ältere öfter den Zahnarztbesuch vernachlässigen. Doch gerade die regelmäßige Kontrolle und rechtzeitige Behandlung sowie eine professionelle Zahnreinigung kann die Mund- und auch die Allgemeingesundheit verbessern.

Wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass eine verbesserte Mundgesundheit möglicherweise sogar das Leben verlängern kann.

Zurück