Buchneuerscheinung: Fahrrad und E-Bike Genusstouren - Unterwegs auf dem Niers-Radwanderweg

15 Mai 2012

Fotolia 6045210 MEtwa 117 Kilometer bahnt sich die Niers ihren Weg von ihrer Quelle in Kuckum bis zur Mündung in die Maas. Die Niers verläuft parallel zwischen der Maas und dem Rhein durch das Gebiet des Linken Niederrheins, bevor sie dann westlich zur Maas fließt.

Mit dem Niers-Radwanderweg begleiten wir die Niers, bis wir mit Gennep bzw. der Festung Genneperhuis am Ende unserer Reise angelangt sind. Dabei streifen wir sehr schöne kleine Ortschaften mit historischen Ortskernen. Wir radeln an einigen Schlössern und Häusern vorbei, die auf eine lange Geschichte zurückblicken können.

Auf unserer Fahrt passieren wir mehrere Naturschutzgebiete, die herrliche Niersaue, mehrere Kanäle und Gräben. Ein kurzes Stück werden wir auch die Nette begleiten, die hinter Wachtendonk in die Niers fließt. Die vielen Ortschaften, die wir passieren oder streifen, laden zum Besuch ein.

Auf unserer Reise spart der schöne Radweg nicht mit seinen Reizen. Mit dem Niers-Radwanderweg darf man nicht nur ein Stück des Niederrheins befahren, sondern auch viel über den Niederrhein erfahren. Der Niers-Radwanderweg ist nicht nur ein Flussradweg, sondern auch eine Empfehlung für den schönen Linken Niederrhein. Ein herrlicher und absolut empfehlenswerter Radweg, den wir mit diesem Buch dem Leser vorstellen wollen.

 

Fahrrad und E-Bike Genusstouren
– Unterwegs auf dem Niers-Radwanderweg

Autor Andreas Waldera
Herstellung und Verlag Books on Demand GmbH, Norderstedt
ISBN 978-3-8482-0052-8
Einband Papierback, 84 Seiten
Preis 8,90 EUR

Jetzt im Buchhandel erhältlich!

 

Über den Autor Andreas Waldera:
Ein Leben für und mit dem Zweirad! Für die Freunde und die Familie ist Andreas Waldera ein Freak, der sein Leben dem Zweirad verschrieben hat - Mountainbike als auch Motorrad! Egal ob es 40 Grad in der Sonne sind, es regnet oder schneit - für ihn ist kein Tag perfekt, wo er nicht auf dem Bike sitzen kann. Im Jahre 1996 führte ihn sein Weg zu dem Fan-Zine "Fraktur", wo er im Jahre 2000 die Leitung des Magazins übernahm. Seit dieser Zeit ist die FRAKTUR - Das Magazin nicht mehr aus der Bike-Szene wegzudenken. Geboren 1968 am Niederrhein, verschlägt es den Autor immer wieder in fremde Gefilde. Mit seinen Berichten lässt Andreas Waldera seine Leser an den Erlebnissen nicht nur teilhaben, sondern auch mitleben und mitfiebern.

Zurück