Ratgeber für sicheres Fahren im Alter

15 November 2013

Pixabay steering wheel 2209953 1920Ein Alltag ohne Auto ist für viele Menschen undenkbar. Besonders Senioren profitieren von der Unabhängigkeit und Selbständigkeit, die ein fahrbarer Untersatz bietet. Da es hierzulande keine routinemäßige Untersuchung der Fahrtauglichkeit im Alter gibt, ist Eigenverantwortung gefragt. „Sicher Auto fahren im Alter – Ein Ratgeber für Senioren“, herausgegeben von der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI), hilft auch im Alter, sicher mobil zu bleiben.

„Checklisten zum Ankreuzen helfen Fahrern und Beifahrern mögliche Probleme beim Autofahren zu erkennen und Gefahrenquellen zu vermeiden. Mit dem Kapitel ‚Mobil bleiben ohne Auto‘ zeigen wir darüber hinaus, dass Mobilität im Alter nicht vom eigenen Auto abhängig sein muss.“

Für Angehörige bietet der Ratgeber Tipps und Strategien für ein klärendes Gespräch, wenn ältere Autofahrer ihre eigene Fahruntauglichkeit nicht akzeptieren wollen und besser ihren Führerschein abgeben sollten.

Ein weiterer Schwerpunkt des Ratgebers liegt auf dem Thema Demenz und Autofahren. Demenz-Patienten können leicht vergessen, dass sie nicht mehr Auto fahren dürfen. Hier ist von den Angehörigen viel Fingerspitzengefühl gefordert. Daneben findet auch die rechtliche Seite Beachtung: Haften Angehörige für den Unfall eines alzheimerkranken Fahrers? Wie verhält sich die Kfz-Haftpflichtversicherung?

 

Der Ratgeber kann kostenfrei bestellt werden:

Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Kreuzstraße 34
40210 Düsseldorf

Telefon             +49 (0211) 8620660
E-Mail              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet             www.alzheimer-forschung.de

Rubrik              Aufklärung & Ratgeber

 

 

Mehr Informationen

Zurück