Alte Versichertenkarten verlieren 2015 ihre Gültigkeit

01 November 2014

Fotolia 69392461 MWer gesetzlich versichert ist und noch keine elektronische Gesundheitskarte hat, sollte sich spätestens bis zum Jahresende darum kümmern, denn die alten Versichertenkarten sind vom 01. Januar 2015 an nicht mehr gültig.

Die alte Krankenversichertenkarte hat Ende des Jahres endgültig ausgedient. Ab dem 01. Januar 2015 an gilt in Deutschland nur noch die neue elektronische Gesundheitskarte, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und der GKV-Spitzenverband bereits am 16. August 2014 in Berlin mitteilten. Damit verliert die alte Krankenversichertenkarte zum Jahresende ihre Gültigkeit – unabhängig vom aufgedruckten Datum.

Anfang Juli hatten sechs bis acht Prozent der Versicherten noch immer nicht die neue elektronische Gesundheitskarte beantragt oder kein verwendbares Foto eingeschickt. Der Hauptunterschied zwischen der elektronischen Gesundheitskarte und den alten Krankenversichertenkarten ist momentan noch das Foto des Versicherten, das nur auf den neuen Karten aufgedruckt ist. Durch das aufgedruckte Foto soll der Missbrauch der Karte verhindert werden. Davon abgesehen sind auf den neuen Karten noch keine weiteren Angaben gespeichert als auf den alten.

Die elektronische Gesundheitskarte soll aber mittelfristig den Datenaustausch zwischen Ärzten, Kliniken und Apotheken verbessern – etwa um Wechselwirkungen bei Medikamenten zu vermeiden. Kritiker bezweifeln jedoch, dass die sensiblen Patientendaten ausreichend geschützt sind.

 

 

Mehr Informationen

Zurück