Der Begriff „Biografiearbeit“ meint im Allgemeinen die rückblickende Beschäftigung einzelner oder mehrerer Menschen mit ihrer eigenen Lebensgeschichte (Autobiografie). Im Mittelpunkt stehen persönlich wichtige Ereignisse und Erfahrungen im Zusammenhang mit dem gesamten individuellen Lebensverlauf.

Aus einer solchen „Lebensrückschau“ ergeben sich vielfältige Möglichkeiten verschiedener Art, z.B. für ein ganzheitliches Verständnis der eigenen Lebensgeschichte (sog. „Roter Faden“) durch das wertvolle Erkennen von Ereignis- und Sinnzusammenhängen, für ein verbessertes Selbstverständnis und Selbstwertgefühl, eine Stärkung des Selbstvertrauens sowie für eine gereifte und versöhnliche Betrachtung von Konflikten, Widersprüchen, Unzulänglichkeiten und vielleicht auch von Schicksalsschlägen.

Der Lebensrückblick ermöglicht auch, überholte Annahmen und Glaubenssätze, die uns unnötig einschränken oder belasten, abzulegen und auf den weiteren Lebensverlauf mit Hilfe bislang unentdeckter Potenziale authentisch und selbstbewusst Einfluss zu nehmen.

Im deutschsprachigen Raum erfährt eine neuere Variante des biografischen Arbeitens - das persönliche Biografiegespräch (in Dialogform) – zunehmenden Zuspruch.

Es handelt sich um individuelle Einzelgespräche, in denen je nach Wunsch einzelne Lebensthemen, besondere Ereignisse oder Lebens- und Gefühlsschwerpunkte aufgegriffen und rückblickend erörtert werden können.

Der zugrunde liegende Handlungsansatz geht – im Unterschied zu einer Therapie – nicht von einer Erkrankung mit entsprechender Diagnose und nachfolgender Therapie der Klienten aus.

Es ist auch nicht die Betrachtung einzelner, isolierter Probleme und Fragen – im Biografie-Gespräch steht der Mensch ganzheitlich im Mittelpunkt. Dabei erfährt er sich als „Gesprächspartner auf Augenhöhe“ und hat u.a. die Möglichkeit, sich im verständnisvollen Dialog alles „von der Seele zu reden“, was ihn belastet und was er verstehen möchte oder auch los werden will, um sich innerlich frei zu fühlen.

Dies kann der Beginn eines Lebens sein, das man zunehmend im inneren Einklang mit sich selbst führt.

 

Der Beitrag wurde uns vom Biografieautor Rolf Köster zur Verfügung gestellt. Der Autor bietet Gespräche zur nachträglichen Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte unter professioneller Anleitung an.

Zurück