Monika Krohwinkel wurde 1941 in Hamburg geboren. Sie ist Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der Pflege. Von 1993 bis 1999 war sie Professorin für Pflege an der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Bekannt wurde sie durch das von ihr konzipierte Modell der Aktivitäten und existentiellen Erfahrungen des Lebens (AEDL), welches sie 1984 erstmals veröffentlichte.

In einer 1991 abgeschlossenen Studie wurde das Modell erprobt und weiterentwickelt. Bei der Studie handelte es sich um die erste durch Pflegekräfte durchgeführte Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. Darin setzte sie sich mit dem ganzheitlich-rehabilitierenden Pflegeprozess am Beispiel von Apoplexiekranken auseinander.

Anlass zur Förderung war das damals neue Krankenpflegegesetz von 1985, welches einen geplanten, systematischen und umfassenden Pflegeprozess im stationären Bereich forderte, um die gesetzlichen Ausbildungsziele zu erreichen.

Zurück